Homepage> FCBC Blog> Gelebte New Work Utopie: Bekommt Deutschland ein bedingungsloses Grundeinkommen?
Bedingungsloses Grundeinkommen: Was ist dran an der New Work Utopie?

Gelebte New Work Utopie: Bekommt Deutschland ein bedingungsloses Grundeinkommen?

Diesen Monat, im Juni 2021, geht eine spannende Langzeitstudie an den Start: Im Rahmen vom Pilotprojekt Grundeinkommen erhalten 122 Menschen drei Jahre lang monatlich 1.200 € – einfach so! Denn wie der Name schon sagt, ist das bedingungslose Grundeinkommen an keine weiteren Konditionen geknüpft. Das kling verrückt, könnte aber auch unseren Blick auf Arbeit und Gesellschaft grundlegend wandeln.

Was ist ein bedingungsloses Grundeinkommen?

Die Idee für ein universelles Grundeinkommen stammt aus der New Work Bewegung. Das klingt vielleicht erstmal etwas widersprüchlich: Was hat eine Zahlung, die im Gegensatz zum Lohn an keine Leistung gebunden ist, mit der Arbeitswelt zu tun? Wer sich näher mit dem Begriff New Work befasst, wird jedoch schnell den Zusammenhang erkennen. Denn bei New Work tritt die selbstbestimmte Beschäftigung mit frei gewählten Aufgaben ganz oder teilweise an die Stelle klassischer Lohnarbeit. Dabei muss dennoch die finanzielle Existenz gesichert sein: Und hier kommt nun das bedingungslose Grundeinkommen ins Spiel.

Anders als die uns bekannten Hilfsleistungen für Erwerblose, etwa in Form von Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe, soll das Grundeinkommen jedoch nicht abhängig von bestimmten Bedingungen gezahlt werden, sondern allen offenstehen. Daher die Bezeichnung als universelles oder bedingungsloses Grundeinkommen.

Das Pilotprojekt Grundeinkommen

Ein solches Grundeinkommen wäre also eine echte Revolution für unsere Gesellschaft, durchaus vergleichbar mit der industriellen Revolution, die zu Beginn der Moderne unsere heutige Zweiteilung von Arbeit und Freizeit hervorgebracht hat. Welche Folgen es hätte, wenn wir ein flächendeckendes Grundeinkommen in Deutschland einführen würden, lässt sich im Voraus schwer einschätzen. Theorien gibt es viele und in den Medien ist das Grundeinkommen mit seinen Vor- und Nachteilen ein heiß diskutiertes Thema.

Das Pilotprojekt Grundeinkommen wird nun auf Initiative vom gemeinnützigen Verein Mein Grundeinkommen vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung sowie Wissenschaftler*innen der Universität zu Köln und dem Max-Planck-Institut durchgeführt. Erklärtes Ziel ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse zu liefern und die momentan oft von ideologischen Grundsatzvorstellungen geprägte Debatte auf eine sachliche Ebene zu überführen.

Hauptfokus der Studie liegt auf den Auswirkungen, die ein bedingungsloses Grundeinkommen auf Individuum und Gesellschaft hat. In diesem Zusammenhang werden die Themenfelder Gesundheit, Digitalisierung, Arbeit, Zusammenhalt in der Gesellschaft, Demokratie und Klimawandel untersucht. Die 122 Probanden wurden nach bestimmten Kriterien ausgewählt: Sie sind zwischen 30 und 40 Jahre alt und stammen aus der Mittelschicht. Mit Hilfe von Fragebögen, längeren Interviews und medizinischen Untersuchungen werden die Teilnehmer über den Zeitraum der Studie begleitet und die Ergebnisse anschließend ausgewertet.

Auf diesen ersten Teil vom Pilotprojekt Grundeinkommen sollen noch weitere Studien folgen, die sich mit anderen Aspekten befassen, etwa der Frage, wie die Finanzierung des bedingungslosen Grundeinkommens gesichert werden kann.

Grundeinkommen: Vor- und Nachteile

Das bedingungslose Grundeinkommen kann Vor- und Nachteile mit sich bringen. Was es genau bewirkt ist, wie bereits erwähnt, nur schwer vorherzusagen. Dennoch lassen sich Vermutungen anstellen. Werfen wir also mir mal einen Blick auf die möglichen Veränderungen durch ein universelles Grundeinkommen und ihre Vor- und Nachteile.

Unbeliebte Jobs

Es wird sicherlich, trotz fortschreitender Automatisierung, immer Jobs geben, die weniger attraktiv als andere sind. Leider sind gerade diese Jobs in unserer Gesellschaft tendenziell auch noch schlecht bezahlt. Das gilt etwa für Reinigungskräfte, Paketauslieferer und Mitarbeiter im Gesundheitssystem, die oft zum Mindestlohn unter schwierigen Bedingungen arbeiten müssen. Seine Befürworter setzen in diesem Punkt große Hoffnungen in das universelle Grundeinkommen: Denn damit auch solche Arbeit in Zukunft verrichtet wird, müssen faire Löhne und bessere Arbeitsbedingungen Anreize schaffen.

Es ist jedoch auch eine andere Entwicklung möglich. So sehen Kritiker eher die Gefahr, dass unliebsame Jobs auf diejenigen abgewälzt werden, die keinen Anspruch auf ein Grundeinkommen haben. Das könnten z.B. illegale Einwanderer sein. Damit würde also indirekt die Schwarzarbeit gefördert, was wiederum negative Folgen auf den Staatshaushalt und das gesamte gesellschaftliche System hätte. Zudem steht auch zu befürchten, dass die Löhne in einigen Bereichen nicht steigen, sondern im Gegenteil sinken: Schließlich können die Arbeitgeber davon ausgehen, dass ihre Mitarbeiter durch das Grundeinkommen bereits finanziell abgesichert sind.

Solidargemeinschaft & Demokratie

Der gesellschaftliche Zusammenhalt ist ein wichtiger Aspekt der ganzen Thematik und nicht umsonst einer der zentralen Fokuspunkte im Fragenkatalog vom Pilotprojekt Grundeinkommen. Auch hier scheiden sich die Geister: Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommen hoffen, die Armut zu bekämpfen und den Impuls für eine gerechtere Verteilung zu setzen. Gegner befürchten eher, dass zu viele Menschen auf Kosten des Systems leben und gar nicht mehr arbeiten würden.

Dem steht wiederum die Vorstellung gegenüber, dass die gesellschaftliche Teilhabe wachsen würde: Da mehr Zeit für soziales oder politisches Engagement bleibt, könnten sich mehr Bürger in demokratische Entscheidungsprozesse einbringen oder ehrenamtlich aktiv werden.

Persönliche Entwicklung

Besonders spannend und am unmittelbarsten messbar sind die Effekte auf die persönliche Entwicklung jedes Einzelnen, der oder die ein bedingungsloses Grundeinkommen ausgezahlt bekommt. Auch hier sind viele Entwicklungen möglich, die sicherlich von Person zu Person sehr unterschiedlich ausfallen können. Ob das Grundeinkommen eher Vor- oder Nachteile mit sich bringt, lässt sich also für diesen Punkt ebenso wenig pauschal beantworten wie für die anderen.

Der Standpunkt der Kritiker wurde bereits deutlich: Sie gehen davon aus, dass zumindest ein großer Teil der Empfänger das Grundeinkommen nutzt, um es sich bequem zu machen und gar nicht mehr zu arbeiten. Dass das nicht nur für die Gesellschaft insgesamt, sondern auch für die individuelle Entwicklung des Einzelnen eher negative Folgen hat, ist klar.

Doch welche Hoffnungen knüpfen die Befürworter an die Einführung vom universellen Grundeinkommen, welche Vorteile sehen sie für das persönliche Wachstum? Hier kommen wir zurück zum Kern der New Work Bewegung: Zeit und Raum schaffen für die Verwirklichung persönlicher Interessen, auch unabhängig von sofortiger monetärer Entlohnung. So könnte ein bedingungsloses Grundeinkommen vielen Menschen die finanzielle Sicherheit etwas zu wagen und ihre Träume zu verwirklichen. Das kann in ganz unterschiedliche Richtungen gehen: Soziales Engagement, künstlerische Projekte oder die Gründung eines eigenen Unternehmens. Gerade der Schritt in die Selbstständigkeit könnte vielen, die nicht über genügend Eigenkapital verfügen, mit einem bedingungslosen Grundeinkommen erleichtert werden.

Ein solches Klima, das Kreativität, Mut und Eigeninitiative belohnt, hätte wiederum positive Auswirkungen auf die Gesellschaft und könnte Innovationen fördern. So jedenfalls die Hoffnung der Anhänger eines Grundeinkommens.

Grundeinkommen in Deutschland

Bevor das Grundeinkommen in Deutschland flächendeckend eingeführt wird, gibt es also noch viele Fragen zu klären. Auch, ob ein solches Konzept überhaupt wünschenswert für die Gesellschaft und den Einzelnen ist und ob es sich praktisch sowie finanziell umsetzen lässt, ist noch völlig offen.

Wir dürfen daher gespannt sein, zu welchen Ergebnissen die drei Studien im Rahmen vom Pilotprojekt Grundeinkommen gelangen. Infos zum Projekt und zum Verein Mein Grundeinkommen, der übrigens auch unabhängig von der wissenschaftlichen Studie in unregelmäßigen Abständen zeitliche begrenzte Grundeinkommen verlost, finden Sie hier.

Gehören Sie bereits zu den glücklichen Gewinnern oder möchten Sie unabhängig davon den Schritt in die Selbstständigkeit wagen und Ihre Träume verwirklichen? Im First Choice Business Center finden Sie eine bunte Community aus Coworkern und Büromietern. Das New Work Ideal vom selbstbestimmten Arbeiten im Austausch mit Gleichgesinnten, die sich gegenseitig zu innovativen Höchstleistungen inspirieren, können Sie hier schon jetzt leben. Die modern und elegant eingerichteten Büroräume, Lounges und Coworking Spaces bieten den passenden Rahmen dafür. Gern zeigen wir Ihnen bei einem Rundgang was Sie erwartet – rufen Sie uns einfach kostenfrei an unter der Nummer 0800 606 044 071 oder schreiben Sie uns eine Nachricht!

Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, unsere Standorte und ihr vielseitiges Angebot ganz bequem und flexibel mit einem Tages- , Wochen- oder Monatspass zu testen. Wir würden uns sehr freuen, Sie bald bei uns zu begrüßen!

Kontaktieren Sie uns

Sie möchten ein schnelles Angebot? Füllen Sie einfach das Formular aus und lassen Sie sich von unseren Experten beraten!

    Schreiben Sie uns alternativ eine E-Mail
    oder rufen Sie einfach unter der 0800 606 044 071 an.


    KontaktformularEmpfangsbereich im Business Center WiesbadenLounges im Business Center Wiesbaden

    Die obigen personenbezogenen Angaben, werden zur Informations- bzw. Kontaktaufnahme verwendet, um die Anbahnung eines Vertragsverhältnisses zu ermöglichen, (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO). Darüber hinaus erfolgt eine Weiterverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, für Werbezwecke zu ähnlichen Dienstleistungen (Art. 6 Abs. 4 DSGVO i. V. m. § 7 Abs. 3 UWG). Sie besitzen stets die Möglichkeit der Direktwerbung zu widersprechen. Wie Sie Ihr Widerspruchsrecht ausüben können oder wie die weiteren Informationspflichten für Werbung und zum Kontaktformular lauten, sowie wie unsere allgemeinen Datenschutzpraktiken sind, finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

    Sämtliche auf dieser Website genannten Preise verstehen sich als freibleibendes Angebot. Räumlichkeiten vor Ort können von den Bildern abweichen.