Homepage> FCBC Blog> Die Pause mit den Kollegen verbringen
Mittagpause mit der Kollegen

Die Pause mit den Kollegen verbringen

Kennen Sie den Obelix-Effekt? Er ist benannt nach dem beliebten Gallier aus den Asterix & Obelix-Comics: Immer dann, wenn das gesamte Dorf um den großen Topf mit dem Zaubertrank versammelt ist und gemeinsam trinkt, steht Obelix abseits. Er ist als Kind in den Topf gefallen und darf seither nicht mehr davon trinken.

In einigen Büros ergeht es einzelnen Mitarbeitern ganz ähnlich. Wenn sich, wie jeden Tag, die Kollegen zum gemeinsamen Mittagessen verabreden, sitzen sie abseits und werden nicht in die Pläne mit eingeschlossen. Niemand fragt sie, ob sie auch mitkommen, um den neuen Burgerladen auszuprobieren oder ob sie sich dazu setzen wollen, wenn die Runde es sich im Gemeinschaftsraum zum Essen gemütlich macht.

Das macht auf Dauer unglücklich. Denn das gemeinsame Mittagessen mit den Kollegen ist ein sehr wichtiger sozialer Faktor im Joballtag. Mittags ist die Zeit, in der Neuigkeiten ausgetauscht werden, man sich untereinander in einer lockeren Atmosphäre besser kennenlernt und über Kunden und Aufgaben geplaudert wird – Jenseits der Meetings und in einem offenen Ton. Dieses Social Happening im Kleinen trägt viel zum Zusammenhalt unter Kollegen bei. Wer dabei ausgeschlossen wird, ist es meistens auch bei der nächsten Gehaltserhöhung oder Beförderung.

Die Vorteile des gemeinsamen Mittagessens

Das Essen zur Mittagszeit zusammen mit den Kollegen ist also sowohl für den Job als auch insgesamt für eine gesunde Work-Life-Balance wichtig.

Es trägt zum besseren Kennenlernen bei. Wenn Sie regelmäßig mit neuen Kollegen mittags essen, können Sie Ihr Netzwerk ausbauen und sorgen ganz nebenbei für mehr Abwechslung im Büroalltag. Außerdem kann es den Zusammenhalt stärken. Denn wer sich gut kennt und sympathisch ist, steht oft auf einer Seite. Stärken Sie durch gemeinsam verbrachte Mittagspausen den Zusammenhalt in Ihrem Team.

Das Mittagessen ist eine gute Chance, um Konflikte zu klären. Bei einem Gespräch in ungezwungener Atmosphäre lassen sich Probleme mit Kollegen oft am besten klären. Nutzen Sie diese Gelegenheiten, um Aufgestautes anzusprechen. Eine Einladung zum Mittagessen ist außerdem eine gute Entschuldigung für eine verpasste Deadline oder Ähnliches.

Sie können die Mittagspause nutzen, um auf dem Laufenden zu bleiben. Wenn Sie mit Ihren Kollegen zusammen essen gehen, erfahren Sie meistens ganz beiläufig, was es Neues in anderen Abteilungen gibt. So bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Auch als neuer Mitarbeiter können Sie gleich Teil der Mittagsrunde werden. Wenn Sie neu in einem Unternehmen angefangen haben, bietet es sich an, die neuen Kollegen beim Mittagessen etwas besser kennenzulernen. So haben Sie die Möglichkeit, auch schnell persönliche Kontakte zu knüpfen und die ein oder andere Frage loszuwerden, die Sie im Meeting nicht gestellt haben.

Nicht jeder hat die Möglichkeit auf ein geselliges Mittagessen

Doch es ist nicht immer möglich, regelmäßig oder überhaupt zusammen mit den Kollegen Mittagessen zu gehen. Je nachdem, wo sich das Büro befindet, gibt es vielleicht keine geeigneten Lokale in der Nähe, die einen Mittagstisch anbieten. Oder das Gehalt lässt es einfach nicht zu, regelmäßig tagsüber unter der Woche essen zu gehen.

In vielen Gegenden in Deutschland kann es schonmal recht teuer werden, auch wenn Restaurants häufig Mittagsmenüs anbieten. Außerdem kostet es 1-2 Stunden Zeit, essen zu gehen. Wer früh Feierabend machen muss, beispielsweise um sich um seine Kinder zu kümmern oder einfach zu viel zu tun hat während der Mittagszeit, für den ist das Essen gehen meistens keine Option. Eine Alternative kann dann sein, mitgebrachtes Essen in einem dafür vorgesehenen Bereich zu verzehren. Doch nicht jedes Büro bietet einen solchen Gemeinschaftsraum. Gibt es einen und bringen sich auch Kollegen regelmäßig ihr Essen mit, kann die gemeinsame Pause im Bürogebäude zu einem geselligen Ritual werden.

Wer in dem modernen Business Center in Wiesbaden oder in Essen ein Büro mietet oder in unserem Business Center in Neuss arbeiten möchte, kommt in den Genuss unserer großen Gemeinschaftsräume, die der perfekte Ort für ein entspanntes Mittagessen gemeinsam mit den Kollegen sind. Und damit nach dem Essen nicht direkt Schluss sein muss mit der Geselligkeit unter Kollegen, bieten wir außerdem Fun Rooms. Hier kann nach Lust und Laune gekickert und geplaudert werden.

Warum Pausen während der Arbeitszeit generell wichtig sind

Wer konzentriert seine Arbeit erledigen will, der muss zwischendurch Pausen einlegen. Das menschliche Gehirn kann nur eine bestimmte Zeit lang leistungsfähig sein und benötigt kurze Auszeiten, um sich zu erholen. Viele Fehler im Büro passieren, weil zu wenig auf die Einhaltung von Pausen geachtet wird und die Mitarbeiter deswegen unkonzentriert sind.

Doch nicht nur zur Regeneration des Gehirns braucht man Pausen. Natürlich ist es auch wichtig, zwischendurch etwas zu essen. Das Essen nebenbei am Arbeitsplatz ist zwar sehr verbreitet, aber auf Dauer ungesund, sowohl für den Magen als auch für den Kopf. Sich entspannt in ein Restaurant zu setzen oder sich einen gemütlichen Platz im Büro zu suchen und dort in Ruhe zu essen, ist die weitaus bessere Variante.

Wie lang sollte die Pause sein?

In Deutschland stellt sich nicht nur die Frage, ob man eine Pause benötigt und wie lang diese im besten Fall sein soll. Es gibt auch gesetzliche Regelungen für die Pausenzeiten, an die sich sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer halten müssen. Bei einer Arbeitszeit von sechs bis neun Stunden am Tag muss eine Pause von mindestens einer halben Stunde gemacht werden.

Arbeitet man länger als neun Stunden, sind es sogar 45 Minuten. Doch das sind nur die Mindestzeiten. Eine interne Regelung mit dem Arbeitgeber über längere Pausen ist durchaus möglich und wird häufig dann gemacht, wenn die Anwesenheit eines Mitarbeiters, beispielsweise aufgrund der telefonischen Erreichbarkeit, länger erforderlich ist. Wer schon morgens früh anfängt, abends aber auch noch das Telefon oder den Laden betreuen soll, macht dann eine Mittagspause von 2-3 Stunden, damit die vorgegebene Arbeitszeit nicht überschritten wird. In dieser Zeit kann man dann auch schonmal den Einkauf erledigen oder einen Friseur- oder Arztbesuch einplanen.

Zum Mittagessen sollte man sich aber auch immer genügend Zeit nehmen. Wer langsam isst, neigt weniger zu Übergewicht und leidet außerdem nicht ganz so stark an dem bekannten Mittagstief nach dem Essen. Auch für ein Gespräch mit dem Lieblingskollegen bleibt so mehr Zeit. 30 Minuten können, je nachdem, ob man essen geht oder sich etwas innerhalb der Büroräume warm macht, schon knapp bemessen sein. Vor allem, wenn man mit den Kollegen zusammen essen geht und vielleicht auch mal ein paar Minuten länger auf die Rechnung warten muss, braucht es mehr Zeit. Da die Mittagspause auch zum Entspannen wichtig ist, sollte man nicht ständig auf die Uhr schauen müssen. Wem die Pausenzeit insgesamt dauerhaft zu kurz oder zu lang ist, der kann mit seinem Vorgesetzten darüber sprechen und mit ihm oder ihr gegebenenfalls eine neue Regelung finden.

Unsere First Choice Business Center

Warum man besser mit den Kollegen zusammen essen sollte

Mittags in Ruhe allein essen zu wollen, um dabei die Zeitung zu lesen oder einfach abzuschalten, ist natürlich verständlich. Gerade wer während der Arbeitszeiten viel mit anderen Menschen zu tun hat und beispielsweise Kundengespräche führt, braucht zwischendurch eine Pause. Doch auf Dauer könnte dieses Verhalten einige Nachteile für den Job und die Karriere haben. Bei den Kollegen sieht es unter Umständen aus wie berufliches Desinteresse und kommt dann nicht gut an.

Außerdem ist Teamwork mittlerweile in den meisten Jobs von zentraler Bedeutung und damit ein entscheidender Erfolgsfaktor. Wer sich täglich allein zum Essen zurückzieht und den geselligen Mittagstisch mit den Kollegen meidet, wird kaum als fähiger Teamplayer wahrgenommen. Oft tauschen sich Kollegen aus verschiedenen Abteilungen beim gemeinsamen Mittagessen über interne Geschehnisse aus. Wer das verpasst, ist mitunter nicht auf dem aktuellen Stand und nicht über alles Wichtige informiert. Das kann ganz verschiedene Nachteile für die eigene Karriere mit sich bringen.

Auch für die Gesundheit hat der persönliche Kontakt zu Kollegen Vorteile. Wissenschaftler fanden schon vor einer ganzen Weile heraus, dass es psychische Erkrankungen vorbeugt und das Immunsystem stärkt, soziale Kontakte im Büro zu pflegen. Da so die Leistungsfähigkeit insgesamt gefördert wird, ist auch das Kickern und Plaudern zwischendurch gut für die Karriere. Am besten ist es natürlich, wenn man sich dafür nicht weit vom Arbeitsplatz entfernen muss – wie in den firstchoice Business Centern mit modern ausgestatteten Fun Rooms.

Zuletzt sei noch hinzugefügt, dass ein in Vollzeit angestellter Arbeitnehmer immerhin die meiste Zeit des Tages mit den Kollegen verbringt. Da lohnt es sich doch, diese einmal etwas besser kennenzulernen und vielleicht auch das ein oder andere persönliche Gespräch zu führen. Hierfür ist das gemeinsame Mittagessen die beste Gelegenheit.

Länger dauernde Meetings oder Kundengespräche können immer mal dazwischenkommen, wenn man zum Mittagessen verabredet ist. Planen Sie deshalb eine halbe Stunde Puffer mit ein. Das verhindert, dass Sie zu spät kommen, sollte mal ein Termin wieder etwas länger dauern. Am besten nehmen Sie sich zu Beginn der Arbeitswoche die Zeit, um die Mittagspausen fest einzuplanen und ggf. auch in den Kalender einzutragen, wenn Sie mit Kollegen zusammen essen wollen.

Und was sollte man essen?

Zu schweres oder fettiges Essen macht müde und schläfrig. Dass an diesem Satz viel Wahres dran ist, weiß fast jeder. Deshalb empfiehlt es sich, mittags etwas Leichtes, aber Sättigendes zu essen. Gut geeignet sind Salate mit Brotbeilage, Nudeln mit Gemüsesaucen oder Sandwiches. Auf Sahnesaucen, Fleischgerichte und Torten oder Kuchen sollte man besser verzichten, wenn man am Nachmittag noch Wichtiges zu erledigen hat. Auf alkoholische Getränke wie Bier oder Weinschorle zum Essen sollte ebenfalls besser verzichtet werden. Einerseits kann das bei den Kollegen oder beim Kunden einen negativen Eindruck hinterlassen. Außerdem macht Alkohol tendenziell müde und mindert die Leistungsfähigkeit. Warten Sie mit dem Bier deshalb lieber bis zum Feierabend. Gibt es einen Anlass zum Anstoßen oder steht eine Betriebsfeier an, ist hingegen ein Glas Sekt oder Wein völlig in Ordnung.

Kontaktieren Sie uns

Sie möchten ein schnelles Angebot? Füllen Sie einfach das Formular aus und lassen Sie sich von unseren Experten beraten!

Schreiben Sie uns alternativ eine E-Mail
oder rufen Sie einfach unter der 0800 606 044 071 an.


KontaktformularEmpfangsbereich im Business Center WiesbadenLounges im Business Center Wiesbaden

Die obigen personenbezogenen Angaben, werden zur Informations- bzw. Kontaktaufnahme verwendet, um die Anbahnung eines Vertragsverhältnisses zu ermöglichen, (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO). Darüber hinaus erfolgt eine Weiterverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, für Werbezwecke zu ähnlichen Dienstleistungen (Art. 6 Abs. 4 DSGVO i. V. m. § 7 Abs. 3 UWG). Sie besitzen stets die Möglichkeit der Direktwerbung zu widersprechen. Wie Sie Ihr Widerspruchsrecht ausüben können oder wie die weiteren Informationspflichten für Werbung und zum Kontaktformular lauten, sowie wie unsere allgemeinen Datenschutzpraktiken sind, finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

Sämtliche auf dieser Website genannten Preise verstehen sich als freibleibendes Angebot. Räumlichkeiten vor Ort können von den Bildern abweichen.