Homepage> FCBC Blog> Die größten Unternehmen in Hessen
Unternehmen in Hessen

Die größten Unternehmen in Hessen

Was haben die Lufthansa AG, die Rewe Group und die Deutsche Telekom AG gemeinsam? Sie alle haben einen Standort in Hessen. In unserem letzten Beitrag nahmen wir unter die Lupe, warum der Standort für neue Unternehmen so wichtig ist. Auch in diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit dem Thema Standort, dieses Mal jedoch im Hinblick auf bekannte und alteingesessene Großunternehmen, genauer gesagt, die größten Unternehmen, die Ihren Standort in Hessen bereits vor langer Zeit gewählt haben. Die Unternehmen stammen aus den Unterschiedlichsten Branchen, etwa der Verkehrs- Handels-, Automobil-, Banken-, Pharma- oder Versicherungsbranche. Warum also gerade Hessen? In diesem Beitrag möchten wir uns ansehen, aus welchen Motiven heraus die Standorte gewählt wurden und welche Vorteile sich hierdurch für ergeben haben.

Welche Unternehmen sitzen in Hessen?

Auf den ersten Blick wirkt Hessen recht unscheinbar. Bei näherem Hinsehen ist Hessen aber ein beliebter Ort für Unternehmensniederlassungen. Viele bekannte Großunternehmen haben einen Standort im Bundesland Hessen gewählt, darunter die Deutsche Lufthansa AG, die Deutsche Bahn AG, die Deutsche Post AG, die Deutsche Telekom AG, die Europäische Zentralbank, REWE, Opel, Siemens, die Karstadt-Quelle AG, Procter & Gamble, Goodyear DunlopTires Germany, IBM Deutschland und die Heraus Gruppe… Leider können wir hier nicht alle auflisten, das wären einfach zu viele. Aber kommen wir nun zu der Haupt- und vor allem Leitfrage dieses Artikels.

Warum haben sie einen Standort in Hessen gewählt?

Was macht Standorte in Hessen so attraktiv? Obwohl Hessen mit ca 21.000 km2 nicht zu den größten Bundesländern gehört, ist es eines der produktivsten, wirtschaftsstärksten Bundesländer Deutschlands. Mit ca. 6,2 Millionen Einwohner ist es ziemlich dicht besiedelt und kam im Mai dieses Jahres auf eine Arbeitslosenquote von gerade mal 4,4 Prozent. Hessen ist außerdem das wohlhabendste Bundesland der Bundesrepublik Deutschland.

Die im Süden Hessens gelegene Rhein-Main-Region besitzt nach dem Ruhrgebiet die höchste Wirtschaftsdichte. Hier spielt die Pharma- und Chemie-Industrie eine große Rolle. Weitere Schlüsselbranchen ist jedoch auch die Finanzdienstleistungen am Finanz-Hotspot Frankfurt am Main. Der hessische Teil des Rhein-Main-Gebiets beinhaltet neben Frankfurt am Main auch Darmstadt, Offenbach und die Landeshauptstadt Wiesbaden. Auch die Region Kassel im Norden Hessens, Fulda in Osthessen und Gießen in der Mitte Hessens sind wichtige Wirtschaftszentren.

Besonders bedeutend ist Hessen jedoch in der IT-Branche. In über 10.000 Unternehmen sind ca. 80.000 Angestellte tätig, darauf ist das Land Hessen sehr stolz. Gerade in Verbindung mit den anderen Schlüsselbranchen werden IT-Dienstleistungen immer wichtiger, so überrascht es nicht, dass die Hälfte der Produktivitätssteigerung mit IT-Dienstleistungen in Verbindung steht.

Ebenfalls sehr präsent in Hessen ist jedoch auch die Kultur- und Kreativbranche. Im Bezug auf die IT-Branche sei hier die Entwicklung von Computerspielen als umsatzstärkster Teilmarkt genannt. Weiterhin sind auch der Medienstandort Mainz, der Verlagsstandort Frankfurt sowie die documenta-Stadt Kassel, die alle fünf Jahre Gastgeber der weltweit bedeutendsten Ausstellungsreihe für zeitgenössische Kunst ist, hervorzuheben.

Was sind die Vorteile des Standorts in Hessen?

So wie jeder Mensch und jedes Unternehmen sich unterscheidet, so sind auch die Städte Hessens sehr verschieden. Eines haben sie jedoch gemeinsam: Sie alle bieten eine Reihe von unschlagbaren Vorteilen, die außer Acht zu lassen geradezu fahrlässig wäre. Jede Stadt ist für bestimmte Branchen „Hochburg“ und fördert Existenzgründungen in diesen Branchen deshalb sehr stark.

Nachfolgend stellen wir Ihnen die wichtigsten Wirtschaftsstandorte Hessens und ihre Vorteile vor. Die Auflistung erfolgt von klein nach groß.

Fulda

Fulda rankt als neuntgrößte Stadt Hessens. Die ländliche Prägung mit der optimal ausgebauten Verkehrsanbindung schafft eine hohe Lebensqualität und macht den Standort zu etwas ganz besonderem. Die Anbindung and den Hochgeschwindigkeits-Fernverkehr der Deutschen Bahn sowie an zwei Autobahnen sorgt für enorme und recht komfortable Mobilität sowie schnellen Zugang zum Rhein-Main-Gebiet. Ungewöhnlich ist hier auch das Durchschnittsalter der Angestellten – Nirgendwo sonst in Hessen findet man einen so niedrigen Altersdurchschnitt. Die Beschaffung von Nachwuchspersonal ist hier relativ unproblematisch.

In Fuldas produzierendem Gewerbe findet sich eine sehr starke Präsenz der Hightechbranche, der Fokus liegt jedoch schwerpunktmäßig in der Automatisierungs-, Prozess-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik. Außerdem präsent sind die Textilindustrie (viele Stoffhersteller für diverse Anwendungsgebiete) sowie namhafte Hersteller und Zulieferer von KFZ-Zubehör (z.B. Fulda Reifen AG).

Gießen

Gießen ist das Zentrum und gleichzeitig ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt Mittelhessens. Die siebtgrößte Stadt des Landes zeichnet sich durch den schnellen Zugang sowohl zum Ruhrgebiet als auch zum Rhein-Main-Gebiet aus. Sie ist der Verwaltungssitz Mittelhessens und verfügt als Universitätsstadt über gleich vier Hochschulen (Justus-Liebig-Universität, Technische Hochschule Mittelhessen, Verwaltungsfachhochschule und Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie) sowie fünf verschiedene Technologiezentren. Für gut ausgebildetes Nachwuchs-Personal ist hier in Fülle gesorgt, zumal Gießen in ganz Hessen in Relation zur Einwohnerzahl die höchste Dichte an Studierenden aufweist.

Der Fokus der Gießener Wirtschaft liegt auf den sogenannten Life Sciences, also der Medizintechnik, Biotechnologie, Pharmazie und Umwelttechnologie. Ebenfalls stark vertreten sind hier auch die Metall- und Elektrotechnik-Industrie. Auch die Kunst- und Kulturwirtschaft hält hier mit der Musikindustrie sowie einigen Verlagen.

Offenbach

Offenbach, die fünftgrößte Stadt Hessens, war früher eine Industriestadt, inzwischen überwiegt jedoch der Dienstleistungssektor. Es ist die Hochburg der kreativen Köpfe mit 900 Unternehmen in der Designbranche. Hier hat die Hochschule für Gestaltung ihren Sitz, sodass sich Offenbach als Designzentrum für Architektur, Grafik, Typografie, Webdesign und Industriedesign. Offenbach spielt jedoch auch in der Automobilindustrie eine wichtige Rolle, haben hier doch Europazentrale von Hyundai und Entwicklungs-/Designabteilung von Honda ihren Sitz.

Ein weiterer großer Vorteil ist die unmittelbare Nähe zu Frankfurt am Main, denn die Stadtgebiete beider Städte grenzen direkt aneinander.

Darmstadt

Und wieder mal haben wir eine Stadt der klugen Köpfe im Visier. Die viertgrößte Stadt Hessens bezeichnet sich selbst als „Wissensstadt“. 41.000 Studenten studieren hier auf zwei Hochschulen. Zusätzlich verfügt Darmstadt über einige Forschungseinrichtungen, zwei Fraunhofer-Institute und ein Helmholtz-Institut. Die Hochtechnologieforschung liegt hier im Fokus. Darmstadt bietet also fruchtbaren Boden für innovative Ideen.

Ebenso als Schlüsselbranchen müssen hier der IT-Sektor, Maschinenbau und Mechatronik ebenso wie Weltraum- und Satellitentechnik genannt werden. Auch die Pharma- und Chemie-Industrie spielen tragende Rollen in Offenbach. Merck ist hier der größte Arbeitgeber.

Durch die praktische Nähe zu Frankfurt am Main mit seinem Flughafen und seinem Anschluss an das Hochgeschwindigkeit-Bahnnetz profitieren Unternehmen hier von kurzen Wegen zu Partnern und Kunden aus aller Welt

Kassel

Wir sind in der Top 3 der größten Städte Hessens angelangt. Kassel, die drittgrößte Stadt Hessens, verfügt über eine herausragende überregionale Anbindung an den Verkehr; Vier Autobahnen und eine ICE-Anbindung sowie ein eigener Flughafen bescheren hier eine enorme Mobilität.

Kassel ist eine Stadt, in der sowohl das produzierende Gewerbe als auch des Dienstleistungssektors. Stark im produzierenden Gewerbe vertreten sind hier Verkehrstechnik und Fahrzeugbau, daher haben VW, Daimler und Bombardier einen Standort u.a. in Kassel gewählt. Im Dienstleistungssektor Kassels dominieren die IT- und Medienbranche. ca. 57 Prozent der in Kassel beschäftigten Arbeitnehmer in diesen beiden Branchen beschäftigt.

Jedoch auch Bildung und Forschung kommen hier nicht zu kurz. Auch Kassel verfügt über eine Universität und viele Forschungsinstitute für Hightechforschung.

Wiesbaden

Die zweitgrößte Stadt des Landes Hessen bezeichnet sich als „Gründerstandort“. Sie ist die Landeshauptstadt Hessens und somit Sitz wichtiger Bundes- und Landesbehörden. Die Stadt verfügt über eine sehr dominante (Unternehmens-)Beratungs- und Dienstleistungsbranche ebenso wie Versicherungs- und Finanzbranche, was sich auf die große Nähe zur Finanzhochburg Frankfurt am Main zurückführen lässt. Dieser Vorteil macht die Stadt Wiesbaden auch für Existenzgründungen ungemein interessant.

Als zehnt wohlhabendster Stadtkreis Deutschland bietet Wiesbaden eine hohe Lebensqualität. Gut ausgebildeter Nachwuchs kann von der Hochschule RheinMain, der ortsansässigen Universität, rekrutiert werden. Auch in Wiesbaden ist für eine perfekt ausgebaute Infrastruktur gesorgt. Der Flughafen Frankfurt ist schnell erreichbar, Anbindung ans ICE-Netz ist vorhanden und durch die Verkehrsanbindung an den Rhein ergibt sich hier Mobilität par excellence.

Frankfurt am Main

Frankfurt, oder auch „Bankfurt“ ist mit 700.000 Einwohnern Hessens größte Stadt und einer von Europas produktivsten Orten. Von den genannten Einwohnern sind 622.600 erwerbstätig, das ergibt die bundesweit höchste Arbeitsplatzdichte. Es ist eines der größten Verkehrs-Drehkreuze in Europa mit so gut ausgebauter Infrastruktur wie sonst nirgends in Deutschland. Der internationale Flughafen, der Frankfurter Hauptbahnhof und die Autobahnen A5 und A3 machen Frankfurt äußerst gut erreichbar und vereinfacht auch den Zugang zu internationalen Kunden und Partnern sehr stark.

Freilich hat dies auch seine Auswirkungen auf die Lebensqualität der Stadt. So rankt Frankfurt am Main nicht nur unter den wohlhabendsten Städten des Landes, sondern auch in internationalen Umfragen ganz weit oben für seine spitzenmäßige Lebensqualität.

Man kennt Frankfurt als die Stadt des Handels und der Dienstleistung, aber vor allem doch auch der Banken, schließlich haben hier u.a. die Europäische Zentralbank, die Deutsche Börse AG und die Deutsche Bundesbank ihre Niederlassungen, daher auch der Spitzname „Bankfurt“. Die Stadt fördert aber gleichzeitig auch besonders den Ausbau der Biotechnologie.

Nun haben Sie einen sehr ausführlichen Eindruck des Landes Hessen und seiner verschiedenen Städte erhalten und können sich selbst ein Bild davon machen, warum Standorte in Hessen so beliebt sind.

Hier könnte Ihr zukünftiger Standort in Hessen sein!

Jedes erfolgreiche Großunternehmen hat mal klein angefangen. Wenn auch Sie eines Tages zu den erfolgreichen Großunternehmen zählen und in den Genuss eines Standorts in einer hessischen Stadt, z.B. der Hauptstadt Wiesbaden, kommen möchten, könnten Sie den Anfang mit einem Büro in einem unserer Business Center machen. Entdecken Sie jetzt unsere modernen und top ausgestatteten Büroräumlichkeiten und finden Sie Ihren zukünftigen Standort im First Choice Business Center Wiesbaden, Essen und Neuss.

Kontaktieren Sie uns

Sie möchten ein schnelles Angebot? Füllen Sie einfach das Formular aus und lassen Sie sich von unseren Experten beraten!

Schreiben Sie uns alternativ eine E-Mail
oder rufen Sie einfach unter der 0800 606 044 071 an.


KontaktformularEmpfangsbereich im Business Center WiesbadenLounges im Business Center Wiesbaden

Die obigen personenbezogenen Angaben, werden zur Informations- bzw. Kontaktaufnahme verwendet, um die Anbahnung eines Vertragsverhältnisses zu ermöglichen, (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO). Darüber hinaus erfolgt eine Weiterverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, für Werbezwecke zu ähnlichen Dienstleistungen (Art. 6 Abs. 4 DSGVO i. V. m. § 7 Abs. 3 UWG). Sie besitzen stets die Möglichkeit der Direktwerbung zu widersprechen. Wie Sie Ihr Widerspruchsrecht ausüben können oder wie die weiteren Informationspflichten für Werbung und zum Kontaktformular lauten, sowie wie unsere allgemeinen Datenschutzpraktiken sind, finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

Sämtliche auf dieser Website genannten Preise verstehen sich als freibleibendes Angebot. Räumlichkeiten vor Ort können von den Bildern abweichen.