Homepage> FCBC Blog> Nachhaltig ans Ziel: Ideen für einen grünen Arbeitsweg
Arbeitsweg: Ideen für mehr Nachhaltigkeit

Nachhaltig ans Ziel: Ideen für einen grünen Arbeitsweg

Wie sieht ihr Arbeitsweg momentan aus? Fallen Sie direkt aus dem Bett an den Schreibtisch in Ihrem Home Office? Oder setzen Sie sich nach wie vor täglich hinters Steuer, in die Bahn oder in den Bus?

Die Pandemie hat unser Leben grundlegend verändert und auch das tägliche Ritual Arbeitsweg ist davon nicht verschont geblieben. Großer Coronaverlierer ist der öffentliche Nahverkehr, denn viele fühlen sich hier nicht sicher und so lag die Auslastung 2020 gerade einmal bei 40 %, wie der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen mitteilte. Ein Trend, den Umwelt- und Klimaschützer mit Sorge sehen, denn statt die Verkehrswende voranzutreiben, sitzen viele nun doch wieder im eigenen Auto. Für alle, die auch in der aktuellen Lage auf Nachhaltigkeit setzen, stellen wir drei Alternativen vor – so kommen Sie weiterhin sicher und umweltfreundlich zur Arbeit!

Das Fahrrad: Arbeitsweg statt Fitnessstudio

Für Fahrradhändler und Werkstätten dürfte 2020 ein gutes Jahr gewesen sein: Viele, die ihrem grünen Gewissen oder Geldbeutel das Autofahren nicht zumuten wollten, sattelten auf das Fahrrad um. Das hat eine Menge Vor-, aber auch einige Nachteile, die wir kurz unter die Lupe nehmen möchten.

Das gibt’s nur mit Fahrrad

Radfahren schont die Umwelt und das eigene Budget, soviel ist klar. Doch das Fahrrad als Verkehrsmittel der Wahl für den Arbeitsweg bringt noch mehr Vorteile mit sich: Radfahren ist ein hervorragender Sport und gerade in Zeiten geschlossener Fitnessstudios eine gute Möglichkeit, etwas für die Gesundheit zu tun. Die Bewegung an der frischen Luft ist dabei besonders wohltuend und da der Anfahrtsweg zur Arbeit und wieder nach Hause sowieso täglich anfällt, schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe.

Anders als bei Bus und Bahn sind Sie mit dem Fahrrad zudem unabhängig von Fahrplänen und können fahren, wann Sie wollen. Je nach Strecke kommen Sie oft sogar schneller ans Ziel als Autofahrer, schließlich müssen Sie nicht im Stau stehen und können die eine oder andere Abkürzung nehmen. Noch mehr Zeit sparen Sie, da die lästige Parkplatzsuche entfällt. Ganz egal ist es allerdings auch nicht, wo Sie Ihr gutes Stück abstellen: Es sollte schon ein sicherer Ort sein, an dem Sie Ihr Rad mit einem ordentlichen Schloss festmachen können. Da viele unserer Mieter begeisterte Radfahrer sind, haben wir in unseren First Choice Business Centern z.B. nicht nur an Parkplätze für Autos gedacht, sondern auch viele Stellplätze für Fahrräder vorgesehen. Wer hier ein Büro mietet oder den Coworking Space nutzt, kann sein Rad also beruhigt abstellen.

Das nervt am Radfahren

Leider punkten Fahrradrouten nicht immer mit geschickten Abkürzungen oder malerischen Wegen im Grünen. Dazu kommt, dass in vielen Städten das Radwegnetz ausbaufähig ist. Andererseits gilt es natürlich auch, Rücksicht auf Fußgänger zu nehmen. Je nachdem, wie weit Ihr Anfahrtsweg ins Büro ist, riskieren Sie vor allem im Sommer, völlig verschwitzt anzukommen. Bei Regen und Kälte macht das Radeln allerdings auch nicht gerade Spaß. Wer schon einmal eine vielbefahrene Straße entlanggestrampelt ist und Abgase eingeatmet hat, während Schultern und Oberschenkel von Schneeregen durchweicht wurden, weiß genau, wovon wir sprechen!

Zumindest bei letzterem Problem hilft entsprechende Schutzkleidung. Schließlich kann je nach Tagesform aber auch schlicht die Motivation fehlen, sich aufs Rad zu setzen und in die Pedale zu treten. Wenn der innere Schweinehund Ihnen ebenfalls zu schaffen macht, empfehlen wir die bundesweite Aktion Mit dem Rad zur Arbeit. Hier können Teilnehmer Tag für Tag ihre Kilometerzahlen eintragen – allein das motiviert schon, dabeizubleiben. Darüber hinaus gibt es auch verschiedene Preise rund ums Rad zu gewinnen – bis zum eigenen E-Bike!

Roller für den Arbeitsweg

E-Mobilität ist ein gutes Stichwort, denn: Neben E-Bikes gibt es noch eine weitere praktische und umweltfreundliche Fortbewegungsart für Ihren Arbeitsweg. Die Rede ist vom E-Roller. Der E-Roller ist die elegante Antwort auf viele Kehrseiten des Fahrradfahrens: Sie gleiten schnell am Autoverkehr vorbei, kommen nicht ins Schwitzen und bewältigen bequem auch einen längeren Anfahrtsweg. Zudem sieht so ein Roller einfach schick aus: Wer denkt dabei nicht sofort an eine klassische Vespa und damit an Sommer, Sonne, Cappuccino und italienischen Retropop? Anders als sein Vorbild hat der E-Roller jedoch keinen Verbrennungsmotor und ist somit viel besser für die Klimabilanz.

Ein Nachteil gegenüber dem Rad ist allerdings der weitaus höhere Anschaffungspreis. Falls Sie nur mal ausprobieren möchten, ob ein Roller für den Arbeitsweg das Richtige für Sie ist, bieten sich die vielen Leihroller an, die in größeren Städten überall herumstehen. Bevor Sie starten, kundschaften Sie am besten schon einmal den besten Anfahrtsweg aus. Und natürlich gilt auch hier: Fahren Sie vorausschauend, nehmen Sie auf die anderen Verkehrsteilnehmer Rücksicht und vor allem – parken Sie den E-Roller nicht mitten auf dem Gehweg!

Haben Sie sich schon in den Gedanken verliebt, jeden Montag gut gelaunt in eine neue Arbeitswoche zu rollen? Dann haben Sie noch bis zum 31.03.21 die Chance, Ihren eigenen E-Roller zu gewinnen: Wir verlosen nämlich 15 E-Roller unter allen neuen Büromietern und Coworkern. Falls Sie gerade sowieso auf der Suche nach einem bequem erreichbaren Arbeitsort mit lebendiger Community sind, können Sie also gleich zwei Punkte auf Ihrer Liste abhaken und fahren vielleicht schon bald mit Ihrem brandneuen E-Roller bei uns vor! Sind Sie momentan nicht auf der Suche nach einem neuen Ort zum Arbeiten, können Sie trotzdem mitmachen, indem Sie das Angebot an interessierte Freunde und Bekannte weiterempfehlen. Denn auch mit Ihrem Tipp nehmen Sie an der Verlosung teil – und zwar sogar unabhängig davon, ob der empfohlene Kontakt Mieter wird oder nicht.

Ihr persönlicher Mix auf dem Anfahrtsweg zur Arbeit

Mehr als die Hälfte der Angestellten in Deutschland sind Pendler, Tendenz steigend. Im Jahr 2018 vermeldete das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, dass 60 % der Arbeitnehmer nicht an ihrem Wohnsitz beschäftigt sind. Wie viele Unternehmer und Freelancer zu den Pendlern zählen, ist nicht bekannt, doch eins ist klar: Je weiter der Anfahrtsweg, umso weniger eignen sich Fahrrad oder E-Roller für den Arbeitsweg.

Wer dennoch das Auto öfter mal stehen lassen möchte, kommt um Bus und Bahn nicht herum. In der aktuellen Lage mag es hier beruhigen, dass sich die Betreiber ihrer Verantwortung sehr bewusst sind und u.a. mit FFP2-Maskenpflicht, zusätzlichen Fahrzeugen und erhöhtem Takt für mehr Sicherheit und Hygiene auf dem Arbeitsweg sorgen. Und es gibt noch eine gute Nachricht für Pendler, die auch gern mal mit frischem Fahrtwind um die Nase in den Tag starten möchten: Sowohl Rad als auch Roller lassen sich gut mit dem ÖPNV kombinieren. Ob Sie dabei zuerst aufs Zweirad und dann in die Bahn oder den Bus steigen, hängt ganz von der Lage und Anbindung Ihres Büros sowie Ihres Zuhauses ab. So können Sie Ihren Anfahrtsweg mit einem ganz individuellen Transportmix optimieren.

Haben Sie Lust, Ihren Arbeitsweg – oder zumindest einen Teil davon – mal per Rad oder E-Roller zurückzulegen? Oder bleiben Sie lieber beim Auto? Wie auch immer Sie sich entscheiden: Mit einem Büro im First Choice Business Center sind Sie dank der günstigen Lage schnell am Ziel und parken direkt vor Ort. Probieren Sie den Anfahrtsweg am besten gleich selbst aus – unter der kostenfreien Nummer 0800 606 044 071 können Sie einen Besichtigungstermin vereinbaren. Sind Sie eher an Coworking interessiert? Dann buchen Sie Ihren Arbeitsplatz mit wenigen Klicks online, es geht schon ab einem Tag los!

Kontaktieren Sie uns

Sie möchten ein schnelles Angebot? Füllen Sie einfach das Formular aus und lassen Sie sich von unseren Experten beraten!

    Schreiben Sie uns alternativ eine E-Mail
    oder rufen Sie einfach unter der 0800 606 044 071 an.


    KontaktformularEmpfangsbereich im Business Center WiesbadenLounges im Business Center Wiesbaden

    Die obigen personenbezogenen Angaben, werden zur Informations- bzw. Kontaktaufnahme verwendet, um die Anbahnung eines Vertragsverhältnisses zu ermöglichen, (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO). Darüber hinaus erfolgt eine Weiterverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, für Werbezwecke zu ähnlichen Dienstleistungen (Art. 6 Abs. 4 DSGVO i. V. m. § 7 Abs. 3 UWG). Sie besitzen stets die Möglichkeit der Direktwerbung zu widersprechen. Wie Sie Ihr Widerspruchsrecht ausüben können oder wie die weiteren Informationspflichten für Werbung und zum Kontaktformular lauten, sowie wie unsere allgemeinen Datenschutzpraktiken sind, finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

    Sämtliche auf dieser Website genannten Preise verstehen sich als freibleibendes Angebot. Räumlichkeiten vor Ort können von den Bildern abweichen.