Homepage>FCBC Blog>Meetings und Tagungen planen – Tipps für gelungene Business-Veranstaltungen
Meeting Richtig Planen First Choice Business Center

Meetings und Tagungen planen – Tipps für gelungene Business-Veranstaltungen

Wichtige Arbeitsthemen mit den Mitarbeitern besprechen, sich über Branchenentwicklungen austauschen oder Geschäftspartner von einem neuen Produkt überzeugen: Meetings und Tagungen gehören heute fest zum Arbeitsalltag in Unternehmen dazu. Die regelmäßigen Zusammenkünfte eignen sich zudem hervorragend dazu, gemeinsam neue Ideen zu entwickeln, Kontakte zu stärken oder Wissen zu erweitern.

Trotzdem werden auch immer wieder Stimmen laut, die von Langeweile, sinnlosen Präsentationen oder keinerlei Erkenntnisgewinn in Meetings berichten. Die Projektsitzungen für schlichtweg überflüssig halten, da in ihnen doch nur Zeit und Geld verschwendet würden. Recht haben sie! Denn Meetings und Tagungen, die schlecht geplant und unvorbereitet durchgeführt werden, bieten tatsächlich kaum einen Mehrwert für Teilnehmer und Veranstalter. In diesem Artikel erfahren Sie:

  • wie Sie Tagungen und Meetings so planen, dass die Veranstaltung für alle Teilnehmer ein Gewinn ist
  • warum Zeitpläne auch immer einen Notfallplan brauchen
  • wie Sie schon mit der Einladung punkten
  • wie der Veranstaltungsort zum Gelingen eines Meetings beitragen kann

Gut geplante Meetings und Tagungen brauchen ein Ziel

Was war zuerst da: das erfolgreiche Meeting oder die gewissenhafte Planung? Tagungen und Projektsitzungen sind nicht per se gewinnbringend und erfolgreich, nur weil in ihnen große Unternehmenserfolge präsentiert werden oder prominente Sprecher zu Wort kommen. Das Kennzeichen erfolgreicher Veranstaltungen ist ihre gewissenhafte Planung.. Dazu gehört zuallererst, das Ziel der Veranstaltung festzulegen.

Auch wenn Sie in einem Mitarbeitermeeting gern viele Dinge besprechen oder potentiellen Kunden in Ihrer Veranstaltung die ganze Bandbreite Ihrer Leistungen vorstellen möchten: Stecken Sie das Ziel, das Sie erreichen möchten, genau ab und planen Sie dazu eine Tagesordnung mit passenden Themen und einem Zeitplan. Ist das Ziel Ihres Mitarbeitermeetings beispielsweise die Steigerung der Arbeitsleistung der Angestellten, kann Ihre Tagesordnung folgende Themen beinhalten: Arbeitsprozesse gemeinsam überprüfen, Schulungsbedarf ermitteln, Regeln für die Zusammenarbeit im Team erarbeiten.

Tagungen und Konferenzen realistisch planen mit KISS

Jede noch so gute Tagesordnung wird ihre Wirkung verfehlen, wenn sie nicht realistisch geplant ist. Um Themen effektiv zu behandeln und Abweichungen von der Tagesordnung zu verhindern, empfiehlt sich hier die KISS-Methode (KISS = Keep It Simple and Stupid). Behandeln Sie nur die wichtigsten Punkte eines Themas und vereinbaren Sie für abweichende Fragestellungen gegebenenfalls ein weiteres Meeting zu einem neuen Termin. Zur vorausschauenden Planung einer Tagung oder eines Meetings gehört auch, den Zeitplan so zu gestalten, dass für Fragen der Teilnehmer oder spontane Ideen zu einem Thema immer genügend Zeit bleibt.

Da unverhoffte Vorfälle den sorgsam erstellten Plan für Ihr Meeting durcheinanderbringen können, arbeiten Sie am besten stets einen Notfallplan aus. Was können Sie tun, wenn beispielsweise ein Sprecher kurzfristig absagt? Wie lässt sich der plötzliche Ausfall der Präsentationstechnik überbrücken? Mit einem flexiblen Plan B in der Tasche muss Ihr Tagungserfolg nicht unter solchen Ausfällen leiden.

Eine realistische Terminfindung und eine übersichtliche Budgetplanung erleichtern die Organisation der Tagung

Auch der Termin für das Meeting selbst kann vorab so gewählt werden, dass es zu möglichst wenig Ausfällen kommt. Vermeiden Sie am besten Tagungen in den Schulferien oder um Feiertage herum. So stellen Sie sicher, dass möglichst alle Eingeladenen auch erscheinen können. Auch Veranstaltungen, die sich mit einer großen Messe oder Sportveranstaltungen überschneiden, können schnell dafür sorgen, dass Ihr Notfallplan greifen muss: Teilnehmer oder Sprecher müssen im Stau warten und verspäten sich, Unterkünfte, Flüge oder Bahntickets sind nicht mehr oder nur zu einem deutlich höheren Preis zu ergattern.

Das Budget für ein Meeting oder eine Tagung lässt sich generell realistisch planen, wenn Sie möglichst viele Kostenverursacher von Anfang an ausmachen und großzügig mit einplanen. Neben den Kosten für Raummiete, Verpflegung, Personal oder Veranstaltungstechnik dürfen auch kleinere Posten wie Gebühren für Visitenkarten, Prospekte, Lizenzen oder Give-Aways nicht vergessen werden.

Das Beste sind die Gäste: Teilnehmer einladen und gezielt vorbereiten

Wenn Sie in Ihrer Planung schon wissen, wen Sie für Ihre Tagung einladen möchten, sollten Sie die Einladungen rechtzeitig verschicken. Der Prozess kann umso effektiver gestaltet werden, wenn Sie

  • der Einladung eine Antwortkarte mit einem Rückmeldetermin beifügen
  • oder ein elektronisches Tool nutzen, bei dem die Eingeladenen Ihre Teilnahme ganz einfach per Mausklick bestätigen können.

Um den Teilnehmern schon vorab einen guten Eindruck darüber zu vermitteln, welche Themenschwerpunkte sie im Meeting erwarten, kann zumindest der grobe Ablaufplan mit der Einladung versendet werden. So wissen nicht nur die Angeschriebenen, ob sie aus der Veranstaltung wirklich einen sinnvollen Nutzen ziehen werden. Auch für Sie ergibt sich hier eine Möglichkeit, vor Veranstaltungsbeginn die Interessen Ihrer Gäste abzuklopfen und erste Ideen in die Planung mit einzubeziehen.

Teilnehmende, die eine Aufgabe im Meeting übernehmen sollen, informieren Sie idealerweise so früh wie möglich darüber. So hat beispielsweise der betreffende Mitarbeiter, der den Quartalsbericht seiner Abteilung im Meeting präsentieren soll, genug Zeit, seinen Vortrag mit Mehrwert für alle Teilnehmer vorzubereiten.

Zu einer gelungenen Tagung trägt auch der passende Veranstaltungsort bei

Ebenso wichtig wie die gewissenhafte Planung des Veranstaltungsablaufs, ist die Wahl des Veranstaltungsorts. Die Räumlichkeiten sollten mindestens genug Platz für alle Teilnehmer bieten, über geeignete technische und klimatische Bedingungen verfügen und einen störungsfreien Ablauf Ihres Meetings garantieren. Unsere Checkliste hilft Ihnen, den passenden Veranstaltungsort für Ihr geplantes Meeting zu finden:

  • Erlaubt die Raumakustik es, dass alle Teilnehmer der Veranstaltung gut folgen können?
  • Kann ausgeschlossen werden, dass Baustellenlärm, reger Publikumsverkehr oder andere Lärmquellen die Veranstaltung stören?
  • Herrscht im Veranstaltungsraum eine angenehme Temperatur und gutes Licht? Gibt es eine Klimaanlage?
  • Ist es möglich, am Veranstaltungsort Essen und Getränke bereitzustellen? Wer kümmert sich vor Ort darum?
  • Ist der Tagungsort gut zu erreichen? Gibt es kostenfreie Parkplätze in der Nähe?

Ausschlaggebend für die Wahl eines Veranstaltungsraums ist nicht zuletzt die technische Ausstattung vor Ort. Flipcharts oder Whiteboards und ein leistungsfähiger Internetzugang sollten mindestens vorhanden sein. Des weiteren ergänzen Beamer, Mikrofonanlage oder Flatscreens die Auswahl an Präsentationsmedien. Planungssicherheit gewinnen Sie zudem, wenn ein Techniker vor Ort erreichbar ist, der bei Pannen schnell Abhilfe schaffen kann.

Können wir Sie bei der Planung Ihrer Business-Veranstaltung unterstützen? Bei Firstchoice mieten Sie komplett ausgestattete Konferenzräume für Meetings, Seminare oder Tagungen in Essen und Wiesbaden. Sprechen Sie uns gern an.

Kontaktieren Sie uns

Sie möchten ein schnelles Angebot? Füllen Sie einfach das Formular aus und lassen Sie sich von unseren Experten beraten!

Schreiben Sie uns alternativ eine E-Mail
oder rufen Sie einfach unter der 0800 606 044 071 an.


KontaktformularEmpfangsbereich im Business Center WiesbadenLounges im Business Center Wiesbaden

Mit der Abgabe Ihrer geschäftlichen, sowie personenbezogenen Daten, die mithilfe dieses Online-Tools oder aufgrund der Inanspruchnahme des telefonischen Services erhoben werden, willigen Sie in die Erstellung von Angeboten ein. Es steht Ihnen jeder Zeit frei diese Einwilligung per E-Mail zu widerrufen.