Homepage>FCBC Blog>Work-Life-Balance – Maßnahmen für ein zufriedenes Leben
Work Life Balace Maßnahmen

Work-Life-Balance – Maßnahmen für ein zufriedenes Leben

p>Kaum ein anderer Begriff wurde im Zusammenhang mit der vermeintlichen Vereinbarkeit von Leben, Familie und Beruf so häufig genannt wie Work-Life-Balance. Doch was ist das eigentlich und mit welchen Maßnahmen kriegt man sie denn nun hin, die Balance aus Arbeit und Leben? Wir schauen uns das Phänomen genauer an und geben Tipps, wie das ausgeglichene Leben gelingen kann.

Work-Life-Balance – der ewige Kampf zwischen Arbeit und Freizeit?

Schon bei der Frage, was unter Work-Life-Balance eigentlich zu verstehen ist, gibt es unterschiedliche Meinungen. Denn: Das Konzept wird nach wie vor oft falsch verstanden. Und das ist problematisch, denn in dieser falschen Auffassung werden Arbeit und Leben gegeneinander ausgespielt. Auf der einen Seite arbeiten Sie ausschließlich zu dem Zweck, Ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Arbeit wird also als etwas Unangenehmes oder Nervtötendes betrachtet, dass dummerweise erledigt werden muss. Dem gegenüber steht das „richtige“ Leben: Hier tun Sie möglichst oft und lange nur das, was Ihnen Spaß macht. Beides ist falsch.

Work-Life-Balance – her mit dem guten Leben im Einklang

Was Work-Life-Balance eigentlich meint, ist vielmehr ein Gefühl der Ausgeglichenheit, also der persönliche Eindruck, dass das eigene Leben sinnvoll und mit allen seinen Aspekten im Einklang ist. Was jeder für sich als ausgeglichen und sinnvoll empfindet, ist dabei aber höchst individuell. Während manche im Beruf voll aufgehen, benötigen andere mehr Raum für Anderes wie etwa die Familie, Sport oder geistige Anregungen. Letztlich geht es bei der Work-Life-Balance daher immer um ein gewisses Maß an Selbstbestimmung bzw. um die Kontrolle über das eigene Leben.

Sie sehen schon: Auf Job und Freizeit lässt sich ein ausbalanciertes Leben nicht reduzieren. Dem Lebensbalance-Modell des Psychotherapeuten Nossrat Peseschkian zufolge, stützt sich ein zufriedenes Leben deshalb auf vier statt nur zwei Säulen:

  • Beruf und Finanzen: Diese Säule steht für alles, was im weitesten Sinne mit Arbeit zu tun hat. Dazu gehören neben der beruflichen Tätigkeit auch die Höhe des Gehalts, Ausbildung, Studium und die angestrebte Karriere.
  • Familie, Freunde und Bekannte: Diese Lebenssäule vereint die sozialen Komponenten des Lebens. Dazu gehören die Familie, Partnerschaft, Kinder, Bekannte, der Freundeskreis und andere soziale Kontakte. Dabei wird nicht nur bewertet, wie intensiv der Kontakt zum sozialen Umfeld ist, sondern auch, wie viel Rückhalt und Geborgenheit es geben kann.
  • Gesundheit und Fitness: Diese Komponente umfasst alle Themen rund um Ihren Körper. Dazu gehören Ihre Gesundheit und wie sehr Sie sich darum kümmern. Weiterhin spielen auch Ihre Ernährung sowie Ihre geistige und körperliche Fitness in diesen Lebensaspekt mit hinein.
  • Sinn und Kultur: Die vierte Säule beschreibt die Werte, die Ihr Leben und Ihre Persönlichkeit bestimmen sowie Ihre allgemeinen Lebensziele und -visionen.

Bekommen eine oder mehrere dieser Säulen nur wenig Aufmerksamkeit oder ist vielleicht sogar eine – zum Beispiel weil Sie arbeitslos sind – plötzlich weggebrochen, kann das Leben schnell aus dem Gleichgewicht geraten. Jobfrust, Depression oder Burn-Out können die Folge sein.

Ihr „Werkzeugkasten“ für eine gute Work-Life-Balance: 6 Tipps für mehr Gleichgewicht

Wo also am besten anfangen, um die eigene Lebensqualität in die Hand zu nehmen? Hier zum Beispiel:

  1. Persönliche Einstellung zu Ihrer Arbeit: Mit welchen Worten beschreiben Sie Ihre Arbeit? Ist sie eher ein notwendiges Übel, das Ihnen auf die Nerven fällt? Oder betrachten Sie Ihre Arbeitsstelle als Bereicherung für Ihr Leben? Je nachdem, wie Ihre innere Verfassung in Bezug auf Ihren Job aussieht, gestaltet sich auch Ihre persönliche Work-Life-Balance. Damit ist natürlich nicht gemeint, über schlechte Arbeitsbedingungen und permanenten Stress hinweg zu sehen, sondern vielmehr die Fähigkeit, für positive Dinge dankbar zu sein: nette Kollegen, spannende Projekte, ein gut ausgestattetes Büro.
  2. Loslassen können: Wenn Sie ein Kontrollfreak sind, werden Sie es schwer haben, Ihre persönliche Work-Life-Balance zu finden. Wenn Sie aber akzeptieren, dass weder Ihre Berufslaufbahn noch Ihr Privatleben zu 100% planbar sind, weil immer etwas dazwischen kommen kann, sind Sie auf dem richtigen Weg. Üben Sie sich also in Gelassenheit und erfreuen Sie sich gelegentlich auch mal am Chaos.
  3. Arbeit und Leben gehören zusammen: Betrachten Sie Arbeit und Leben nicht länger als Gegensatz. Wer 40 Stunden in der Woche ein lästiges Übel erledigt, um in der restlichen Zeit „leben“ zu können, wird niemals in ein gutes Gleichgewicht finden. Fällt Ihnen das im derzeitigen Job schwer, überprüfen Sie noch einmal Tipp 1. Halten Sie gegebenenfalls nach einer Arbeitsstelle Ausschau, bei der Sie Ihre Talente besser einbringen können, verharren Sie aber auf keinen Fall in Unzufriedenheit.
  4. Managen Sie nicht Zeit, sondern Ihre Energie: Berücksichtigen Sie bei der Gestaltung Ihres Lebensrhythmus auch Ihre körperliche Energie (Säule 3) und lernen Sie, sie wohldosiert einzusetzen. Statt die 24 Stunden des Tages möglichst effektiv durchzuplanen und endlose To-Do-Listen zu verwalten, verabschieden Sie sich am besten davon, immer alles gleichzeitig und in höchster Perfektion erledigen zu wollen. Wenn Sie mit Ihrer Energie sorgsam umgehen, bleiben Sie auch langfristig leistungsfähiger. Gönnen Sie sich also regelmäßige Entspannungspausen, auch während der Arbeit.
  5. Nehmen Sie sich selbst zum Maßstab: Definieren Sie Ihre Ansprüche nach Ihrem eigenen Maßstab: Was wollen Sie selbst erreichen? Wieviel Energie sind Sie bereit zu investieren? Wie gut möchten Sie persönlich eine Aufgabe erledigen? Work-Life-Balance erreichen Sie nur dann, wenn Sie nicht die Maßstäbe anderer Menschen zu erfüllen versuchen.
  6. Verändern Sie Ihre Arbeitszeit: Nicht zuletzt können Sie aktiv Einfluss auf Ihre Arbeitszeit nehmen. Haben Sie schon einmal über Teilzeitarbeit nachgedacht? Können Sie im Home Office viel entspannter und effektiver arbeiten? Profitiert Ihr Familienleben davon, wenn Sie mit Ihren Vorgesetzten flexible Arbeitszeiten vereinbaren? Auch das noch relativ neue Konzept des Job Sharing verschafft Ihnen mehr Zeit, sich um alle Säulen Ihres Lebensmodells zu kümmern.

Kontaktieren Sie uns

Sie möchten ein schnelles Angebot? Füllen Sie einfach das Formular aus und lassen Sie sich von unseren Experten beraten!

Schreiben Sie uns alternativ eine E-Mail
oder rufen Sie einfach unter der 0800 606 044 071 an.


Mit der Abgabe Ihrer geschäftlichen, sowie personenbezogenen Daten, die mithilfe dieses Online-Tools oder aufgrund der Inanspruchnahme des telefonischen Services erhoben werden, willigen Sie in die Erstellung von Angeboten ein. Es steht Ihnen jeder Zeit frei diese Einwilligung per E-Mail zu widerrufen.